Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

16. IHRSA Europakongress

Erstellt am: 01.11.2016 | Kategorie: Szene, Messe & Kongress,
16. IHRSA Europakongress

Hans Muench blickt zurück auf den

16. IHRSA Europakongress in Sevilla

Vom 17. bis 20. Oktober 2016 fand die 16. europäische Jahrestagung der IHRSA (International Health, Racquet & Sportsclub Association) im wunderschönen Sevilla statt. Das Event lockte rund 570 Branchenführer in den Süden Spaniens, darunter ca. 420 Betreiber und 150 Sponsoren aus 28 Ländern. Das europäische Branchentreffen war damit ähnlich gut besucht und erfolgreich wie in den letzten fünf Jahren.
Der Begleitausstellung für die Sponsoren war auch in diesem Jahr wieder ausgebucht, für das Networking unter den Teilnehmern wurde wieder besonders viel Raum geschaffen und auch das Wetter spielte mit.

Das Plenum des IHRSA Europakongresses

Von LEGO lernen und Technik kundenfreundlich nutzen Prof. David Robertson

Besonders geschätzt von den Teilnehmern wurde die Qualität der Referenten.
Prof. David Robertson präsentierte seine Keynote zum Thema Innovations-Management anhand der LEGO Geschichte. Nachdem das Unternehmen 2003 beinahe bankrott gegangen war, gelang einer der erfolgreichsten Turnarounds der modernen Wirtschaftsgeschichte.
LEGO strukturierte sein Innovations-Management-System neu und gehört heute zu den profitabelsten und am schnellsten wachsenden Unternehmen der Spielzeugindustrie. David Roberson zeigte an Fallbeispielen wichtige strategische Erkenntnisse zu Wachstums-Impulsen und zum Anschluss an die digitale Welt auf und erklärte, wie wichtig es ist, „lieber bestehende Kunden zu daten, als mit neuen Kunden fischen zu gehen“.
Bryan O’Rourke sprach in einer beeindruckenden Präsentation über die Welt von morgen: „Eine Milliarde Kunden wird es für unser Produkt bis 2025 weltweit geben“, so der Gründer der Fitness Industry Technologie Council in den USA. „Aber sie werden das Produkt anders konsumieren“. Damit werden sich die traditionellen Club-Mitgliedschaften ändern, kons­tatierte der Meinungsbildner O’ Rourke. Rasmus Ingerslev
Rasmus Ingerslev, der amtierende Vorsitzende des IHRSA Aufsichtsrats, zeigte wie und warum Technologie die Fitnessbranche zunehmend ­verändert. Er referierte über Versuche und Irrtümer technologieorientierter Unternehmen. Dabei zeigte er auch anhand seiner diversen Tätigkeiten (u.a. ehemaliger CEO von Fitness dk in Dänemark, Gründer von Fresh Fitness, Wexer und anderen Firmen), wie er Technologie in seine Konzepte integriert (z.B. bargeldlose Clubs). Er zeigte außerdem Beispiele anderer Unternehmen, wie Barrys Boot Camp, das für den Kunden leichte und freundliche Dienst­leistungs- und Zahlungslösungen anbietet.

Clubs in Sevilla

Die organisierte Club-Tour am letzten Tag des Kongresses wurde von über 150 Teilnehmern wahrgenommen. Die Tour besuchte die Clubs Supera Entremontes, Metrpolitan und Viding La Rosaleda. Spanien genießt eine höhere Reaktionsquote als Deutschland, u.a. aufgrund von mehreren Hunderten kommunalen Anlagen, wie z.B. Schwimmbäder.
Hans Muench

16. IHRSA Europakongress 16. IHRSA Europakongress 16. IHRSA Europakongress

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018