Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen

Erstellt am: 23.08.2018 | Kategorie: Ernährung,
Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen

Daten & Fakten rund um das Thema basische Ernährung

Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen

Viele gesundheitliche Problemstellungen wie Übergewicht & Cellulite aber auch Schmerzen in Knochen und Gelenken lassen sich mit einer Übersäuerung des Organismus in Zusammenhang bringen. Deshalb bietet eine Umstellung auf eine gesundheitsorientierte UND basenreiche Ernährung gleich mehrere Vorteile.

Fettleibigkeit ist eine der größten gesundheitlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das zeigt auch der Europäische Gesundheitsbericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO).  In den 51 Ländern, für die Daten vorlagen, sei die Anzahl übergewichtiger und adipöser Menschen von 2010 bis 2014 gestiegen. Dabei ist Übergewicht häufiger Auslöser für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes.

„Zu fett, zu süß, zu salzig“

So lautet das übereinstimmende Ergebnis aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen über unser Essverhalten. Außerdem kommt zu viel Fleisch auf den Tisch und zu wenig Obst und Gemüse. Durch diese „moderne“ Ernährungsweise gerät der Säure-Basen-Haushalt unseres Organismus aus dem Gleichgewicht.  Stress und Umweltgifte tun ihr Übriges, sodass viele Menschen heutzutage übersäuert sind. Die ständig wachsende Anzahl von darauf zurückzuführende Zivilisationskrankheiten zeichnen eine düstere Zukunftsprognose. Denn nicht nur Herz-Kreislauferkrankungen nehmen zu. Laut der European Foundation for the Study of Diabetes (EFSD) sind immer mehr Europäer von der Zuckerkrankheit betroffen – ein Drittel mehr als vor 15 Jahren. Rund 95 Prozent von ihnen leiden dabei an Diabetes Typ 2, der in direktem Zusammenhang mit Gewicht, Ernährungs- und Lebensweise steht.

Raus aus der Übersäuerung

Basische Ernährung kann das Risiko für derart schwere Erkrankungen reduzieren und zugleich bei akuten „Zipperlein“ wie Akne oder Abgeschlagenheit helfen. Je nach Typ werden die Schadstoffe in unterschiedlichen Körperregionen abgelagert und führen so zu gesundheitlichen Problemen. Bei all diesen Problemstellungen kann sich eine gezielte Entsäuerung durch Umstellung auf eine basische Ernährung positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken.

Praxistipp: Das Prinzip der basischen Ernährung ist einfach: Für eine ausgewogene Säure-Basen-Balance sollten rund 80 Prozent vitalstoffreiche und basenhaltige Lebensmittel wie Gemüse, Salat, Obst und Getreide verzehrt werden und nur 20 Prozent säureüberschüssige wie Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Milchprodukte, Weißmehl und Süßigkeiten.

Nachhelfen? 

Dann aber richtig! Weil gerade in Zeiten Kiosk und Imbissbude schnell locken, helfen viele Menschen mit Vitaminen oder Mineralstoffen gerne etwas nach. Einen Ratschlag dazu hat Prof. Dr. Claus Leitzmann vom Institut für Ernährungswissenschaft an der Uni Gießen: „Im Handel werden Vitalstoffe als Pflanzengranulate angeboten, die bis zu 100 verschiedene Arten an Gemüse, Kräutern, Gewürzen und Blütenpollen enthalten können. Die Pflanzenteile werden getrocknet, fein zermahlen und schließlich so gemischt, dass sie zu einem allumfassenden, omnimolekularen Lebensmittel werden, das alle Elemente enthält, die der Körper braucht.“

Genau hinschauen lohnt sich

Viele angeblich gesunde Lebensmittel weisen leider einen hohen Zuckerund/ oder Salzgehalt auf. Genau hinschauen lohnt also! Wer sich gesund und basenreich ernähren möchte, muss heutzutage jedoch nicht mehr täglich stundenlang in der Küche stehen und Gemüse schnippeln. Mittlerweile gibt es viele Lebensmittel zur schnellen Zubereitung, mit denen man die Ernährung auf einfache Art aufpeppen und gleichzeitig gesünder machen kann. In der Regel ist dieses „Fast-Food“ ohne Zuckerzusatz und zudem gluten- sowie laktosefrei. Damit eignet es sich für Allergiker und als gesunde Mahlzeit im Büro. Denn ein ausgeglichener Säure- Basen-Haushalt ist der Grundstein für Gesundheit, Schönheit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter.

 

Über den Autor
Dr. h. c. Peter Jentschura ist Firmengründer und Geschäftsführer der Jentschura International GmbH in Münster. Der gelernte Drogist, Verleger und Bestsellerautor in der Gesundheitsliteratur beschäftigt sich seit vielen Jahren mit natur wissenschaftlichen Forschungen zum menschlichen Organismus, insbesondere zum menschlichen Stoffwechsel. Seine Bücher Gesundheit durch Entschlackung und zivilisatoselos leben sind heute internationale Bestseller. Das jüngste Werk, Die Pflanze, unsere Lehrmeisterin, ist im Herbst 2015 erschienen.
www.p-jentschura.com

Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018