Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Best Practice: Aus Bank wird Zentrum für Gesundheit

Erstellt am: 12.06.2019 | Kategorie: Szene, Gesundheit, Fitness,
Best Practice: Aus Bank wird Zentrum für Gesundheit

Eine Physiotherapie, die sich entscheidet umzuziehen und zu erweitern, wird zu einem Zentrum der Gesundheit in Immenrode (Harz). Wie es dazu kommt, erfahren Sie hier.

Im Jahr 2018 erhalte ich den Kontakt von Jana Kaminski, der Inhaberin der Praxis für Physiotherapie in Immenrode. Meine Kollegin Amrei Gschwind, diese sich auf die Raum- und Farbgestaltung von Gesundheitszentren spezialisiert hat, empfahl mir die Adresse. Sie hat auch das Konzept für Janas Einrichtung entwickelt: „Jana wollte mit dem Umzug der Praxis in die ehemalige Volks- und Raiffeisenbank den nächsten Schritt gehen, alles sollte größer und schöner werden. Die Behandlungsräume, aber auch der Trainingsraum für Gesundheitstraining sowie Rezeption und Wartebereich konnten ein Update gebrauchen, natürlich auch die über zehn Jahre alten Geräte.“

Expertenaustausch

Gerne wollte ich der Praxis nun einmal selbst einen Besuch abstatten. Erstmal musste ich nachschauen, wo genau Immenrode liegt (nahe Goslar), dann machte ich mich auf den Weg. Eine sympathische Stimme (die von Jana  Kaminski) hatte mir im Vorfeld am Telefon Ideen und Pläne erklärt. Einen Termin für die Vor-Ort-Begehung fand sich dann auch schnell. Im Anschluss ging alles ziemlich fix, das Raumkonzept war ja schon fertig. Wir haben dann u.a. besprochen, was mit den Altgeräten wird, was die Trends sind im Gesundheitstraining oder welche Kriterien erfüllt sein müssen für „KG am Gerät“. Darüber hinaus füllten wir gleich den Antrag aus für ein neues Nachsorgeprogramm der Deutschen Rentenversicherung (DRV) namens „T-RENA“.       

Das Programm T-RENA soll die Nachsorge oder Weiterbetreuung der Patienten nach einem stationären Aufenthalt in der Klinik absichern – und das auch in den ländlicheren Regionen, wo weit ab von Ballungszentren und großen Städten eine optimale Betreuung durch die ambulanten Rehazentren nicht immer ausreichend gewährleistet ist.

So ging der Umbau in den nächsten Wochen voran und trotz Stress und Hektik passte alles in den zeitlichen Rahmen – der Neustart war mit dem Start ins neue Jahr. Sehr sportlich fand ich diese Deadline, denn man weiß ja, was in Unternehmen und Familien zum Jahresende los ist. Aber sportliche Herausforderungen sind der Chefin ja nicht neu, da sie auch selbst schon immer sehr sportlich aktiv ist.

Positive Atomsphäre

So fuhr ich also mit etwas zeitlichem Abstand erneut dorthin, um mir die Praxis anzusehen. Und was soll ich sagen? Ein beeindruckendes Zentrum für Gesundheit ist in der Mitte von Immenrode entstanden. Mit einem leckeren Kaffee wurde ich vom siebenköpfigen Team empfangen und alle waren total euphorisiert aufgrund der neuen Räumlichkeiten. So viel Grün und „Wald“ lassen den Aktivitätsindex sicher in die Höhe steigen. Das merkt man beim Team und der Chefin, aber auch die Patienten fühlen sich vitaler und wohler in den neuen Räumen. In Zusammenarbeit mit einem benachbarten Allgemein- und Sportmediziner ist ein wahres Schmuckstück entstanden für eine Zeit der gesundheitlichen Herausforderungen, aber auch zur Gesunderhaltung oder – noch besser – zum präventiven Gesundheitstraining.

Gelungenes Beispiel moderner Praxis

Damit die neue Praxis alle Möglichkeiten von der Physiotherapie über die Trainingstherapie bis hin zu Prävention nutzen kann, hat Jana auch in Konzepte und Beratung investiert: Ein neuer Präventionskurs ist entstanden, die Internetpräsenz wurde überarbeitet, neue Flyer & Plakate sind im Druck.

Es sollte viel mehr Therapeuten geben, die sowohl eine hervorragende Arbeit als „Heiler“ leisten, als auch die Themen Marketing und nachhaltigen Praxiserfolg angehen – sich also nicht nur auf Rezepte verlassen, sondern eigene Konzepte zur umfassenden Begleitung von Menschen entwickeln! Die sich wohlfühlen in ihrer Praxis, motiviert sind und das genauso weitergeben an alle Mitarbeiter und Patienten. In der Praxis von Jana, bei ihrem Team und in ganz Immenrode spürt man genau das!

Steckbrief Praxis für Physiotherapie Jana Kaminski

  • Neueröffnung: 01. 01. 2019
  • Praxis an sich besteht seit 2005

Praxisinhaberin: Jana Kaminski, Physiotherapeutin
Hobbys: Nordic Walking, Rad fahren, Familie, Lesen
Positionierung: Praxis für Physiotherapie und Zentrum für Gesundheit
Mitarbeiter: aktuell 7
Fläche: 200 qm

www.physio.immenro.de

 





Bilder: Thomas Kotsch / Praxis für Physiotherapie und Zentrum für Gesundheit

 

Best Practice: Aus Bank wird Zentrum für Gesundheit Best Practice: Aus Bank wird Zentrum für Gesundheit Best Practice: Aus Bank wird Zentrum für Gesundheit

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018