Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Das etwas andere Wasser

Erstellt am: 28.09.2017 | Kategorie: Ernährung, Marketing & Sales,
Das etwas andere Wasser

Studiobetreiber Ralf Geryk

Best Practice: Chanson Water macht ionisiertes Leitungswasser vermarktbar

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Aber Wasser ist nicht gleich Wasser. Die Geräte der Firma Chanson Water ionisieren und filtrieren Leitungswasser. Ionisiertes Wasser soll positive Wirkungen haben und Studiobetreibern Zusatzeinahmen ermöglichen.

Die Qualität von Wasser wird über dessen Reinheit und den Gehalt an Mineralstoffen bemessen. Als gut gilt, was möglichst rein und mit Nährstoffen angereichert ist. Aber seit einigen Jahren gibt es einen neuen Ansatz. Der pH-Wert des Wassers ist in den Focus einiger Wissenschaftler geraten. Die These: ionisiertes, alkalisches Wasser wirkt antioxidativ und ist reich an Elektronen, die an Freie Radikale abgegeben werden, was wiederum zu niedrigeren Entzündungswerten im Körper führt.

Ionisierung und Filtration

Diesen Ansatz verfolgt auch Chanson Water. Mithilfe moderner Geräte lässt sich Wasser aufbereiten und ein gewünschter pH-Wert einstellen.Dazu muss zunächst das Filtergerät an die Wasserzufuhr angeschlossen werden. Durch Filtration wird das Leitungswasser von Schadstoffen befreit. Die Ionisierung durch Elektrolyse sorgt für den gewünschten pH-Wert, der vorher eingestellt werden kann. Das nun basische Wasser verfügt laut Hersteller Chanson Water über eine antioxidative, zellschützende und die freien Radikalen neutralisierende Wirkung. Dazu führt Geschäftsführer Daniel Hill aus: „Ionisiertes Wasser stellt eine passive Trink- Regulationstherapie dar, die ohne größeren Aufwand und unkompliziert in der Durchführung, beeindruckende physiologische Re­gulierungsmöglichkeiten zugänglich macht und die körpereigene Saluto­genese fördert.“

Wasseraufbereitung im Studio

Die Chanson Royal ist die Basislösung Fitnessanlagen. Im Vordergrund steht der Zugang zum gesundheitlichen Nutzen und Mehrwert zur Kundenbindung. Jede Anlageninstallation wird vom Chanson Water in mehreren Schritten vorbereitet. Nach der Installation folgt die Vorbereitung: eine vierwöchige Nutzung des Gerätes mit interessierten Mitgliedern und die Bewerbung eines Eröffnungsseminars, Handouts, Infosheets, Newsletter etc. Nach dem Seminar für Mitarbeiter und Mitglieder bzw. schon während der Vorbereitung darauf, findet eine An­bindung an existierende Ernährungsprogramme und die synergische Anpassung an vorhandene Therapiekonzepte statt. Wir haben einen Studiobetreiber gefragt, der das Konzept in seinem Studio umgesetzt hat. Wie klappt die Einbindung in bestehende Systeme? Wie zufrieden ist er mit Gerät und Service von Chanson Water? Und wie hat er das Angebot vermarktet?

www.chanson-germany.de


„Eine Chanson-Anlage ist ein großer Mehrwert“

F&G-Nachgefragt

Wir wollten wissen, wie gut das Produkt in einem Studio funktionieren kann und haben daher Ralf Geryk befragt. Der Studiobetreiber kommt aus dem Showgeschäft und ist damit ein Quereinsteiger. In seinem Studio legt er die Schwerpunkte auf die Problemzonen der Frauen und möchte seine weiblichen Mitglieder zu ihrem Wunschgewicht führen. In diesem Jahr feiert das Ruck Zuck Fit den zehnten Geburtstag.

F&G: Wie sind Sie auf das Konzept von Chanson Water aufmerksam geworden und wir lange nutzen Sie dieses schon?

Ralf Geryk: Der Fokus neben dem klassischen Training geht immer mehr in Richtung Lifestyle und Therapie. Hierzu wurde auch Flexx und eGym im Ruck Zuck Fit integriert. Da das Trinken ein entscheidender Faktor der Ernährung ist, möchte ich meinen Kunden die bestmögliche Unterstützung in allen Bereichen bieten. Da ionisiertes Wasser den Körper bei Regeneration, Hydration und Stressreduktion sowie der Säure-Basen-Haushalt unterstützt, wird das Thema besonders interessant für meine Ladies. Stichwort: Cellulitis, Entschlackung, Körperfett-Reduktion, Anti-Aging...

F&G: Hatte das Thema „Wasser“ zuvor bei Ihnen im Studio Relevanz?

Ralf Geryk:  Das Thema „Trinken“ ist gerade bei Frauen ein wunder Punkt. Sie trinken im Schnitt alle­samt zu wenig. Obwohl wir im Studio immer wieder auf die Wichtigkeit des Trinkens hinwiesen, schafften es viele einfach nicht, mindestens einen Liter Wasser währen ihres Aufenthalts im Studio zu trinken. Seitdem wir das basisch-ionisierte Wasser im Angebot haben und später, komplett gratis, in den Mitgliedsbeitrag integriert haben, wird nun das gewünschte Pensum er­reicht. Einige (Wenige) schaffen sogar zwei Liter in nur einer Stunde. Gerne wird das Wasser auch, in Flaschen abgefüllt und mit nach Hause genommen.

F&G: Was hat Sie am Filtergerät von Chanson Water besonders überzeugt?

Ralf Geryk:  Die begleitend einfache Anwendung und Kombinierbarkeit für jede Zielsetzung, die im Fitnessstudio gefragt ist. Alle müssen etwas trinken beim Training, also sollten sie auch etwas zusätzlich davon haben, wenn es die Möglichkeit schon gibt. Durch die Studienresultate mit Leistungssportlern ist auch die Wirkung nachvollziehbar und zeigt Optimierung in vielen Bereichen der täglichen Negativ­einflüsse, denen wir mittlerweile alle ausgesetzt sind.

F&G: Welche Produkte von Chanson Water haben Sie integriert?

Ralf Geryk:  Einen Chanson Miracle Max Royal mit zusätzlichem Chanson Vorfiltersysten, um auch größtmögliche Schadstoff-Reinheit vor der eigentlichen Aufbereitung für gesundheitliche Zwecke zu erreichen.

F&G: Wie gut war die Zusammenarbeit mit Chanson Water beim Einbau und den ersten Vermarktungsschritten?

Ralf Geryk:  Die Zusammenarbeit war und ist hervorragend. Der Service ist exzellent und äußerst schnell. Bei der Einführung des Geräts im Studio halfen uns einige sehr gute, leicht verständliche und informative Vorträge, welche von unseren Mitgliedern mit Begeisterung aufgenommen wurden.

F&G: Wie sind die bisherigen Erfahrungen von ihnen und ihren Mit­arbeitern mit dem Gerät?

Ralf Geryk:  Wir leiten das kleine und übersichtliche Studio zu zweit. Wir haben beide nur positive Erfahrungen mit dem Gerät gemacht: pflegeleicht und einfach in der Be­dienung. Zwei Mal auf den Touch-Screen tippen und schon läuft das Wasser...

F&G: Wie vermarkten sie das ionisierte Wasser in ihrem Studio?

Ralf Geryk:  Auf unseren Flat-Screen TVs zeigen wir immer wieder interessante Videos über Ionisiertes Wasser. Da es für viele ein ganz unbekanntes Thema war, sind sich viele noch gar nicht wirklich des großen Unterschiedes bewusst. Direkt nach der Einführung gab es eine besonders hohe Nachfrage. Im Zuge der Säure-Basen Regulation entstand so auch eine Kooperation mit Pep Food Consulting, die mit dem Detox und Säure-Basen-­Konzept den Service erweitern, wenn Kundinnen besonders interessiert sind ihren Körper zu re­gulieren.

F&G: Warum würden Sie Chanson Water weiter empfehlen?

Ralf Geryk:  Wir legen sehr viel Wert auf Qualität und Service und möchten, dass unsere Kundinnen nur das Beste bekommen. Da uns die Gesundheit unserer Mitglieder besonders am Herzen liegt, sollen sie auch das gesündeste Wasser trinken. Eine Chanson-Anlage ist ein großer Mehrwert, den nicht jeder zu bieten hat und solange man bei uns trainiert, darf man dieses besondere Wasser kosten- und grenzenlos trinken. Dies wissen die Kundinnen sehr zu schätzen und freuen sich jedes Mal wenn sie wieder mal einen ganzen Liter – wie sie es nennen – „Zauberwasser“ ge­schafft haben.

 

Das etwas andere Wasser Das etwas andere Wasser Das etwas andere Wasser

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2015