Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Die Anthropozän-Küche

Erstellt am: 24.09.2016 | Kategorie: Ernährung,
Die Anthropozän-Küche

Reisen Sie mit zehn Speisen um die Welt. Lernen Sie, bewusster zu essen oder steigen Sie um auf die KetoKüche. Drei Tipps von uns an ernährungsbewusste Leser.

KetoKüche mediterran

Ketogene Ernährung bedeutet: viel Fett und kaum Kohlenhydrate. Aber es sollen gesunde Fette sein, die wir zu uns nehmen, dazu genug Eiweiß, reichlich Vitamine und Mineralien. Im vorgeschalteten kurzen Theorieteil erklärt die Oecotrophologin Ulrike Gonder, wie eine ketogene Ernährung funktioniert, was beim Einstieg zu beachten ist und wie er gut gelingt. Anschließend widmet sich Bettina Matthaei konkret der mediterranen Ernährungs-Variante: Ob Pasta, Polenta, Pizza oder Hummus, Tabbouleh und Fladenbrot – für alle diese Köstlichkeiten entwickelte sie sehr kohlenhydratarme Alternativen.

Bettina Matthaei und Ulrike Gonder: KetoKüche mediterran. 90 kohlenhydratarme Gericht rund um das Mittelmeer, 184 Seiten, systemed Verlag 2016.

Die Antropozän-Küche

Einer gesunden Ernährung messen wir eine hohe Bedeutung bei und die Medien haben Essen zum Lifestylethema gemacht. Am Beispiel von zehn Protagonisten, die auf fünf Kontinenten leben und dem Leser ihre Lieblingsrezepte verraten, werden globale Muster sichtbar gemacht. Die Einzelgeschichten gaben den Anstoß für weiterreichende wissenschaftliche Recherchen. Die Geschichten führen den Leser nach Uganda, Marokko, Brasilien, China, Deutschland, Indien, Japan, Mikronesien, Norwegen und die USA. Charakteristisch für diesen Comic ist die für jede Geschichte wechselnde Bildsprache. Somit entsteht neben der kulinarischen und thematischen Vielfalt eine stilistische, die der Komplexität des Buches seine Leichtigkeit verleiht.

Die zwölf Kapitel stecken voller Sachinformationen. Anschaulich und leicht verständlich thematisieren die Autoren unter anderem Fragen zu Gentechnik, Lifestylefood oder Insekten als alternative Proteinquelle. Das „Anthropozän“, also die ‚menschengemachte neue Zeit‘, ist angebrochen, und der Mensch muss Lösungen für eine lebenswerte Zukunft finden.

Reinhold Leinfelder, Alexandra Hamann, Jens Kirstein, Marc Schleunitz (Hrsg.): Die Anthropozän-Küche. Matooke, Bienenstich und eine Prise Phosphor - in zehn Speisen um die Welt. 247 Seiten, Springer Verlag 2016.

Bewusst Essen

Wer kennt es nicht, das schnelle Essen zwischendurch. Wenn die Zeit knapp ist, essen manche Menschen gern unbewusst und hektisch. Dieser Entwicklung möchte die Autorin Beate Caglar entgegen wirken. Sie plädiert für Bewusstes Essen mit Genuss, um das Leben wirksam zu entschleunigen. Denn Stress-Essen mache krank und die Verbindung zwischen Körper und Geist durch achtsame Ernährung setze neue Energie frei. Mit über 50 Rezepten und vielen kleinen Achtsamkeitsübungen wird es möglich, während des Einkaufens, Kochens und Essens die Kraft des Augenblicks zu erfahren und mit allen Sinnen zu genießen. Die Rezeptideen sind vegetarisch oder vegan.

Beate Caglar: Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens. 192 Seiten, integral Verlag 2016.

Bildnachweis Titel: Fotolia

Die Anthropozän-Küche Die Anthropozän-Küche Die Anthropozän-Küche

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2015