Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Digitalisierung, Vernetzung und „Wearables“ sorgen für Dynamik

Erstellt am: 16.12.2015 | Kategorie: Messe & Kongress, Gesundheit,
Digitalisierung, Vernetzung und „Wearables“ sorgen für Dynamik

Digitalisierung, Vernetzung und „Wearables“ sorgen für Dynamik

Vom 16. – 19. November kamen 130.000 Fachbesucher aus rund 120 Nationen nach Düsseldorf (Vorjahr: 128.500). Der Anteil internationaler Besucher lag bei über 50 Prozent, auffällig viele kamen aus den Überseemärkten USA, Lateinamerika und verstärkt aus dem Iran und den arabischen Ländern.

Fast 5.000 Aussteller aus 70 Nationen boten dem Fachpublikum aus Kliniken, Praxen, Labors, Handel sowie aus Reihen der Industrie und der Kostenträger (Krankenkassen) das komplette Neuheiten-Spektrum für die ambulante und klinische Versorgung in insgesamt 19 Messehallen.

Gröhe und Wanka setzten politische Akzente

Gleich zwei Mitglieder aus den Reihen der Bundesregierung nutzten die MEDICA als publikumsträchtige Plattform zum Dialog und zur Kommunikation aktueller politischer Anliegen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe unterstrich zur Eröffnung der MEDICA 2015 beim 38. Deutschen Krankenhaustag die Bedeutung des geplanten Krankenhausstrukturgesetzes zur Verbesserung der finanziellen Ausstattung deutscher Kliniken und diskutierte im Anschluss beim MEDICA ECON FORUM über aktuelle gesundheitspolitische Themen.



Die Bundesministerin für Forschung und Bildung Prof. Dr. Johanna Wanka

Die Bundesministerin für Forschung und Bildung Prof. Dr. Johanna Wanka stellte zum Auftakt beim MEDICA HEALTH IT FORUM das richtungsweisende Förderkonzept Medizininformatik der Bundesregierung vor. Es setzt genau da an, woran es derzeit noch vielfach hapert: Viele medizinische Daten sind verstreut gespeichert in Kliniken, Praxen oder anderen Versorgungseinrichtungen – oft nicht einmal in digitaler Form. Gefragt sind demnach innovative IT-Lösungen zur besseren Daten-Zusammenführung, wie Bundesministerin Wanka hervorhob: „Einer der großen inhaltlichen Schwerpunkte der MEDICA ist die Digitalisierung der Medizin. Darum war die MEDICA 2015 für die Vorstellung des Förderkonzepts Medizininformatik der geeignete Ort. Uns geht es vor allem darum, dass medizinisch relevante Daten zum Wohle der Patienten genutzt werden. Wenn diese Daten systematisch ausgewertet werden, können daraus genauere Diag­nosen und verbesserte Therapien ab­geleitet werden.“

Kommt die „Digitale ­Revolution“ vom Patienten?

Dass die digitale Zukunft auch im Gesundheitsbereich schon sehr konkrete Formen annimmt, davon konnten sich die MEDICA-Besucher im Hinblick auf zahlreiche von Ausstellern präsentierte Neuheiten überzeugen, aber auch in den Vorträgen und Präsentationen etwa beim MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM (mit MEDICA App COMPETITION) oder dem MEDICA HEALTH IT FORUM.

Insbesondere „Wearables“ und Smartphones in Kombination mit speziellen Health-Apps, die auch durch den Patienten selbst angewendet werden können, haben das Potenzial zum unabdingbaren Bestandteil einer Zukunft der vernetzten Gesundheit zu werden.

Zu den Produktneuheiten der MEDICA 2015 zählten etwa das erste mobile 22-Kanal-EKG-System für Tablet-PC und Smartphone. Das System ermöglicht nicht nur die Diagnose von Herzrhythmusstörungen sondern auch von Durchblutungsmängeln (als Vorboten eines Infarktes). Viel Beachtung fand auch ein mobiles Analyse-Tool zur Messung von Emotionen für ein optimales Stressmanagement.

Wohin „die Reise geht“ und mit welchen Analyse-Daten womöglich demnächst schon Patienten ihre behandelnden Ärzte konfrontieren, davon konnte jeder auch einen Eindruck gewinnen bei der „Wearable Technologies Show“ (in Halle 15). Die Vielfalt der Geräte reicht von Lifestyle-Produkten wie Fitness-Trackern, über intelligente Brillen und Hörgeräte bis hin zum neuesten Trend – intelligenten Pflastern, die über Sensoren kontinuierlich Körperdaten abrufen, aber beispielsweise auch minimal-invasiv Me­dikamente verabreichen können.

Erfolgreiches Rahmenprogramm

Wie derartige Medizintechnik-Neuheiten im Alltag der verschiedensten medizinischen Fachrichtungen den optimalen Nutzen bringen, wurde auch in den begleitenden Konferenzen thematisiert. Anzuführen sind die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE mit ihren englischsprachigen Vorträgen auch auf gute internationale Teilnehmerresonanz stieß, sowie die MEDICA PHYSIO CONFERENCE speziell für physiotherapeutische Behandlungskonzepte.

Gemischtes Feedback aus der Fitness- & Gesundheitsbranche

Die neuen Lauftage von Montag bis Donnerstag sind bei den meistenFachbesuchern von MEDICA und ­COMPAMED 2015 auf breite Zustimmung gestoßen. Für Einkäufer und Entscheider größerer, auch internationaler Firmen oder Krankenhäuser ist die Konzentration auf die normalen Wochenarbeitstage ein Vorteil und bietet vielfältigere Möglichkeiten der Reiseplanung.

In Halle 4, in der Produkte und Dienstleistungen für die Physiotherapie und Orthopädietechnik ausgestellt wurden verhielt sich das etwas anders: Therapeuten, die Hauptkundschaft in Halle 4 und 5, müssen ihre Praxen an einem normalen Arbeitstag ggf. sogar schließen, um auf die MEDICA gehen zu können.

Das Feedback der Anbieter in Halle 4 war deshalb eher durchwachsen. Während einige Anbieter deutlich weniger Besucher zählen konnten, äußerten sich andere gegenüber dem F&G-Team sehr zufrieden. Die Therapeuten, die nach Düsseldorf gekommen waren, waren in diesem Jahr offenbar gezwungenermaßen zielstrebiger und entschlossener bei ihren Investitionsentscheidungen.

In der aktuellen Ausgabe der F&G (2015) haben wir für sie die Highlights aus den Hallen 4 und 5 in einem Messerückblick zu­sammengefasst.

Bilder:
Fotos: Messe Düsseldorf / ctillmann

Digitalisierung, Vernetzung und „Wearables“ sorgen für Dynamik Digitalisierung, Vernetzung und „Wearables“ sorgen für Dynamik Digitalisierung, Vernetzung und „Wearables“ sorgen für Dynamik

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018