Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

eGym-Kongress in Leipzig

Erstellt am: 24.04.2019 | Kategorie: Szene, Messe & Kongress,
eGym-Kongress in Leipzig

Moderiert wurde die Veranstaltung von D-A-CH-Vertriebschefin Christin Görlach.

eGym-Kongress in Leipzig

Volles Haus bei eGym

Am 24. März hatte der Münchener Tech-Innovator im Bereich Digital Fitness eGym seine 300 Gäste zum ersten eGym-Kongress in Leipzig empfangen. Diese konnten sich dort über spannende Vorträge, ­Produktneuheiten zum Bestaunen und selbst Austesten sowie eine abschließende Party freuen.
 
Location des ersten eGym-Kongresses am 24.03.2019 war das pentahotel Leipzig – ein schönes Hotel, das jedoch an die Grenzen seiner Kapazität geriet, als sich morgens der Saal für den ersten Referenten des Tages, Edgar Itt, füllte. Offensichtlich hatte niemand mit diesem starken Andrang gerechnet, denn bei Vortragsbeginn hatten ca. 40, der über 300 Studiobetreiber aus ganz Deutschland keinen Stuhl. Das wurde dann jedoch zügig geregelt, so dass Christin Görlach mit gewohnter Sicherheit und Eleganz den ersten eGym-Kongress eröffnen konnte.
 

Spannende Vorträge von Top-Speakern 

Der erste Referent war für die älteren Teilnehmer am Kongress ein guter Bekannter, dem es gelang, mit seinem Vortrag die Emotionen des Publikums so stark zu wecken, dass er am Ende seines Vortrags mit „Standing Ovations“ vom Publikum verabschiedet wurde. Soweit hatte Edgar Itt allerdings auch in früheren Jahren bei seinen Vorträgen noch nie „in sein Leben schauen lassen“. Der inzwischen 51-jährige Olympia­medaillen-Gewinner, der seinen leiblichen Vater nie kennengelernt hatte, durchlebte keine einfache Jugend. Erst als sein Stiefvater später bemerkte, wie schwer der Mutter die Trennung vom zur Adoption freigegebenen Sohn fiel, hatte er ein Einsehen und war von da an ein großer Motivator seines Stiefsohns. Der Stiefvater glaubte an Edgar und dieser hielt sich an seinen Rat, immer unbeirrt weiterzukämpfen, um seine gesteckten Ziele zu erreichen. Edgar studierte, trieb erfolgreich Leistungssport und arbeitete zunächst zwei Jahre als Diplomkaufmann. Er hatte gelernt, vor keiner Herausforderung zurückzuschrecken und so gelang ihm im Jahre 2000 auch der Wechsel vom Diplomkaufmann zum Motivationstrainer für Führungskräfte und Mitarbeiter von Unternehmen.Als Mentaltrainer der deutschen Leichtathleten war er bei den Olympischen Spielen in London dabei und dass er Menschen auf dem Weg zum Erfolg mitreißen kann, bewies er bei seinem Vortrag in Leipzig.
 
Auch der nächste Referent Dr. Kurt Mosetter ist inzwischen für ältere aber auch für jüngere Teilnehmer ein bekanntes Gesicht. Die von ihm entwickelte Myoreflextherapie ist kein ausschließliches Thema für Kranke, sondern für alle Menschen. Es sprudelt aus Dr. Mosetter nur so heraus, wenn er über Ernährung, Stoffwechsel, Biochemie, Neurobiologie und Hochleistungssport spricht. Sein Wissen scheint unendlich zu sein und sein Anspruch ist hoch. Bei der Vorstellung des nächsten Referenten tat sich die absolut sichere Moderatorin Christin Görlach dann tatsächlich etwas schwer, denn es war ihr Vater Mario Görlach, der über viele neue Projekte von eGym sprach, die durch die Anwendungen von digitaler Technik möglich gemacht werden.
 
Volker Ebener (sitzend) hat sich das neue VISION-Gerät von Vice President Communications H.J. Croissant persönlich zeigen lassen.Bei der abschließenden Podiumsdiskussion warnte Zukunftsexperte Wolfgang Gehrer davor, die Geschwindigkeit der Digitalisierung zu unterschätzen. Dieser alarmierende Impuls sei angekommen, so Mario Görlach – jetzt gehe es mit Vollgas an die Umsetzung. Als Gäste waren unter anderem die Firma easySolution, DHZ und die vor Kurzem übernommene Qualitrain eingeladen, wobei die Heimsportgeräte von DHZ wohl in nächster Zeit über die eGym Software angesteuert werden können, um den Trainierenden gegebenenfalls zu Hause betreubar zu machen. Letztlich soll die Weiterentwicklung der Software dabei helfen, den Trainer zu entlasten, Kontroll­arbeit für ihn zu übernehmen sowie Probleme aufzufinden und zu lösen. Der Vortragsteil des Kongresses lief mit der Vorstellung der gelungenen eGym Kraftgeräteserie aus. Beim Test der Geräte fiel besonders die neue VISION Konsole durch ihr kristall­klares Bild in HD auf. Zusammen mit dem Vice President Communications von eGym H.J. Croissant machte das Training nach einem langen Tag im Sitzen dann besonders viel Spaß.
 
 
Zur anschließenden Party, die einige Teilnehmer bis in die früheren Morgenstunden genossen, bin ich nicht mehr gegangen, da mein Flieger am selben Morgen um 06.05 Uhr von Köln/Bonn nach Leipzig geflogen war, wodurch ich mich ab 03.30 Uhr auf den Beinen befand und mich nach diesem hochinteressanten, spannenden Tag auf mein Bett freute.
 
Volker Ebener 
eGym-Kongress in Leipzig eGym-Kongress in Leipzig eGym-Kongress in Leipzig

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018