Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Ernährungstipps speziell für das EMS-Training

Erstellt am: 18.07.2017 | Kategorie: Ernährung, EMS-Training,
Ernährungstipps speziell für das EMS-Training

Für ein optimales EMS-Training sollten Trainierende zusätzlich auf die richtige Ernährung achten. Der Körper muss vor, während und nach der Belastung gut versorgt werden. Gastautor Stephan Müller geht in seinem Artikel insbesondere auf die Themen Wasseraufnahme und Eiweißversorgung ein.

Die Vorteile von EMS-Training sind der hohe Energieverbrauch und der verbesserte Stoffwechsel, die durch diese Trainingsform gefördert werden. Dies führt zu einem vermehrten Abbau von Fettreserven im Körper und damit zu einem verbesserten Aussehen und zu einem Wohlfühl-Effekt. Dieser Effekt kann nur optimal funktionieren, wenn während und nach dem EMS Training genügend Nährstoffe wieder zugeführt werden.

Nährstoffreiches Wasser

Gewöhnen Sie sich und Ihren Kunden von Anfang an daran, genügend kohlensäurearmes oder stilles Wasser mit einem guten Nährstoffgehalt vor, während und vor allem nach dem EMS-Training aufzunehmen. Da beim EMS-Training häufig sehr stark geschwitzt wird, sollte das Wasser genügend Mineralstoffe beinhalten. Achten Sie darauf, dass ein gutes Verhältnis zwischen Magnesium und Calcium beim Mineralwasser besteht (z.B. 200 mg Calcium und ca. 60 – 70 mg Magnesium). Ein paar Scheiben Ingwer und etwas frisch gepressten Zitronensaft in das kohlensäurearme Mineralwasser kann den Regenerationseffekt deutlich er­höhen, da Ingwer und Zitrone vor allem durch die Bestandteile Vitamin C und Gingerol antibakteriell und entzündungshemmend wirken und so ei­nen idealen Ausgleich für das Training bedeuten.

Wenn Sie jetzt noch, vor allem nach dem EMS-Training, zu Ihrem Mineralwasser etwas Obst (Banane, Kiwi oder Apfel) zuführen, können Sie das im Mineralwasser vorkommende Magnesium deutlich besser verwerten. Zusätzlich haben Sie durch das Obst eine positive Kaliumversorgung, die für die Leistungsfähigkeit Ihres Gehirns und vor allem für die optimale Nervenversorgung nach dem EMS-Training wichtig ist. Weitere sinnvolle Getränke für Personen, die mit EMS trainieren, sind: Tee (Kamille, Grüner Tee, Rooibos, Ingwer), Smoothies (am besten frisch zubereitet mit viel Gemüse und Obst) oder frisch gepresste Säfte

Eiweiß für einen schönen Körper

Damit der Körper, vor allem nach dem EMS-Training, genügend Strukturen aufbauen kann (wie z. B. Bindegewebe, Muskulatur, Bänder und Sehen), ist es wichtig, die biologische Wertigkeit von Eiweißen zu beachten. Biologische Wertigkeit bedeutet: „Wie viel Gramm Körpereiweiß kann der Mensch aus 100 g Fremdeiweiß, das aufgenommen wurde, aufbauen?“ Je höher die biologische Wertigkeit, desto weniger Eiweiß braucht der menschliche Körper, um seine Bilanz aufrechtzuerhalten. Prinzipiell ist tierisches Eiweiß für den Menschen biologisch hochwertiger als pflanzliches. Die biologische Wertigkeit steigt, wenn viele Eiweiße sich in ihrem Aminosäurespektrum ergänzen und aufwerten, sodass durch bestimmte Kombinationen verschiedener Eiweiße mehr Körper­eiweiß aufgebaut wird als durch ein einzelnes Eiweiß allein.

Gute tierisch/pflanzliche Eiweiß-Kombinationen sind:

  • Salat mit Fleisch
  • Gemüse mit Fisch
  • Eier mit Süßkartoffeln
  • Obst mit Mandelmilch

Lebensmittel mit einem sehr guten Eiweißanteil sind: Nüsse, Mandelmehl, Kokosmehl, Leinsamenmehl, Nussmehl, Fleisch wie Lamm, Wild, Pute und Hähnchen und Rind (am besten aus Bioaufzucht), Fisch (sämtliche Sorten, vor allem Seefisch) und alternativ gerne auch Algen und Eier aus Freilandhaltung oder Bioaufzucht.

Stephan Müller

Bildnachweis: Fotolia

Ernährungstipps speziell für das EMS-Training Ernährungstipps speziell für das EMS-Training Ernährungstipps speziell für das EMS-Training

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018