Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Es kann nur einen geben: Präventions-Coach DFAV e.V.

Erstellt am: 27.10.2017 | Kategorie: Fitness, Gesundheit,
Es kann nur einen geben: Präventions-Coach DFAV e.V.

Nachdem der DFAV e.V. vom Spitzenverband der Krankenkassen GKV und dem Verband der Ersatzkassen vdek die Berechtigung erhielt, Fitnesstrainer ohne akademischen Abschluss zu Präventions-Coaches DFAV e.V. auszubilden, gibt es inzwischen etliche Trittbrettfahrer.

Natürlich können Sie bei jedem guten Anbieter von Fitnesstraining auch lernen, wie man ein vernünftiges Präventionstraining durchführt. Eine solche Ausbildung qualifiziert diese Trainer jedoch nicht, krankenkassen-abrechnungsfähige Präventionskurse bzw. -konzepte in Ihren Fitnessstudios anzubieten. Dazu gehört dann Einiges mehr!

Wer darf Präventionskurse anbieten?

Das dürfen natürlich Trainer mit sportakademischem Abschluss und Physiotherapeuten weiterhin. Trainer ohne eine solche Qualifikation können aber nur durch die Absolvierung der beiden S-Lizenz-Wochenenden mit abschließender Prüfung beim  DFAV e.V. den Titel des Präventions-Coaches DFAV e.V. erwerben, mit dem dann krankenkassen-abrechnungsfähige Präventionskurse gegeben werden dürfen.

Diese Regelung gilt in allen Bereichen des Präventionstrainings, einschließlich diverser Online-Coachings und Cyberkursprogrammen. Nur qualifizierte Trainer dürfen auch hier die ständige Durchführung des jeweiligen Präventionsprogramms überwachen und gegenzeichnen. Die dazu notwendige B-Lizenz können Sie problemlos neben dem DFAV e.V. auch bei vielen qualifizierten Ausbildungsinstituten wie z.B. IST, Inline, SAFS, BSA etc. machen oder bereits gemacht haben. Auch die beiden A-lizenz-Seminare „Orthopädie“ und „Herzkreislauf“ können Sie neben dem DFAV e.V. ohne Prüfung bei diesen Ausbildungsinstituten absolvieren.

Also letztlich sind nur die beiden ­S-Lizenz-Wochenendseminare beim DFAV e.V. zwingend vorgeschrieben, um dann zur Prüfung zum Präventions-Coach DFAV e.V. am 2. Seminarwochen­ende zugelassen zu werden. Die Quote der erfolgreichen Absolventen dieser Ausbildung liegt bei 90 Prozent.

Präventionskurse lohnen sich

Zudem ist es allerdings auch noch erforderlich, dass sich Ihr Studio, in dem Sie die Kurse dann abhalten, als Gesundheitsstudio zertifizieren lässt. Hier bietet der Bundesverband ­ der Gesundheitsstudios Deutschland (BVGSD) diese Studioprüfung äußerst günstig zwischen 749,- Euro – 979,- Euro durch seine TÜV-geprüften Auditoren an. Diese Prüfungen sind nur über den Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland (BVGSD e.V.) möglich, der auch für dieses günstige Angebot gesorgt hat.

Sie sehen also, hier wird mit fairen Preisen und mit einem echten Erfolgsziel, dass sowohl Trainern als auch den Studios Gewinne bringt, gear­beitet. Besonders dann, wenn man beachtet, dass der Präventionskurs pro Mitglied dem Studio durchschnittlich den doppelten Umsatz wie die Reha-Stunde bringt.

Volker Ebener

Bildnachweis: Fotolia

Es kann nur einen geben: Präventions-Coach DFAV e.V. Es kann nur einen geben: Präventions-Coach DFAV e.V. Es kann nur einen geben: Präventions-Coach DFAV e.V.

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2015