Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Insider-Interview mit der AIDOO GmbH

Erstellt am: 28.10.2019 | Kategorie: Fitness, Gesundheit, Szene,
Insider-Interview mit der AIDOO GmbH

Zum 01. September wechselte die Geschäftsführung bei der AIDOO GmbH. Norbert Kroshoff, der die Geschicke des Software-Anbieters in den vergangenen sieben Jahren sehr erfolgreich gelenkt hat, übergab die Leitung des Unternehmens an Andreas Küsters. ­Norbert Kroshoff bleibt dem Unternehmen als verantwortlicher Manager für den Bereich Finanzen & Controlling erhalten. Die ­beiden F&G-Verleger Volker Ebener und Patrick Schlenz sprachen mit Andreas Küsters und Norbert Kroshoff über den Wechsel und die Expansionsziele des Unternehmens.

Lieber Norbert, Du hast AIDOO in den letzten sieben Jahren sehr erfolgreich geleitet. Was hat Dich dazu veranlasst, das Steuer zu übergeben?

Norbert Kroshoff: „Wir haben in den vergangenen sieben Jahren die Kunden, Mitarbeiterzahl und den Umsatz vervierfachen können. Das ist eine Leistung, auf die das gesamte Team sehr stolz sein kann. Wenn ich ein Bild aus dem Fußball nehmen kann, bin ich vom Charakter her ein Defensivspieler, der auf Struktur und Ordnung achtet und sieht, dass hinten die Null steht. Das war in den zurückliegenden Jahren für den Aufbau auch sehr wichtig. Für die weitere Zukunft brauchen wir bei der AIDOO eine offensivere Ausrichtung. Mit Andreas Küsters haben wir einen offensiven Mittelfeldspieler gewinnen können, der die Branche aus dem Effeff kennt und die nötige Offensivkraft nach vorne entwickeln wird.“

Lieber Andreas, herzlichen Glückwunsch zur neuen Position bei AIDOO! Du hast eine über 10-jährige Expertise in der Fitnessbranche. Wie kam es dazu, dass Du Dich für ein Engagement in einem Software-Unternehmen der Branche entschieden hast?

Andreas Küsters: „Vielen Dank für die Glückwünsche! Ich komme ja ursprünglich aus der Geräteindustrie. Ähnlich wie in der Softwarebranche haben sich auch die Gerätehersteller von reinen Produktanbietern zu Konzept- und Lösungspartnern für ihre Kunden entwickelt. Genau da setzen wir bei AIDOO an. Als ­spezialisierter Softwareanbieter der Fitnessbranche haben wir uns eine hervorragende Position erarbeitet. Softwarekonzepte und Lösungen, die dem Studiobetreiber das Leben erleichtern und ihm erlauben, sich auf die Kernaufgaben seines Unternehmens zu konzentrieren, sind unsere Produktwelt.

Die Leidenschaft der Mitarbeiter gepaart mit der Offenheit, auf Kundenwünsche einzugehen, hat mich seit meinem ersten Kontakt zu AIDOO fasziniert. Obwohl wir mit einem hohen Maß an Entwicklungserfahrung, einem breit und tief aufgestelltem Produktportfolio und umfangreicher Branchenerfahrung im Markt agieren, herrscht immer noch die Dynamik und der kreative Geist eines „start-up“-Unternehmens. Die Aufgabe diesen Spirit  zu fördern und AIDOO wirtschaftlich weiterzuentwickeln, haben mich besonders gereizt.“

Norbert, vor welchen aktuellen ­Herausforderungen steht AIDOO aus Deiner Sicht?

Norbert Kroshoff: „Die AIDOO GmbH und die gesamte Branche stehen vor zwei entscheidenden Herausforderungen. Zum einen die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und dabei nicht emotionale Bindung der Mitglieder zum Studio zu verlieren. Zum zweiten die Marktkonzentration der Anbieter auf dem Softwaremarkt und auf dem Fitnessmarkt. Nur mit eine vielfältigen Studiolandschaft können auf dem Softwaremarkt differenzierte und individuelle Angebote realisiert werden.“

In der Pressemitteilung zum Personalwechsel wird von ehrgeizigen Expansionszielen gesprochen, die Euer Unternehmen hat. In welchen Bereichen siehst Du, lieber Andreas, insbesondere Potenziale für Expansion und nachhaltiges Wachstum?

Andreas Küsters: „In welchen Bereichen denn nicht (lacht)? Aktuell vertrauen uns rund 450, meist inhaber­geführte Fitnessanlagen in der DACH-Region. Dieses Kerngeschäft gilt es natürlich weiterauszubauen und zusätzliche, für den Betreiber sinnvolle AIDOO-Dienstleistungen bekannt zu machen. Das an uns ausgelagerte Mitglieder-Management ist z.B. so ein interessantes Modul, welches dem Betreiber messbar in seiner Verwaltung hilft und ihm spürbare Kostenvorteile bringt.  Aktuelle und zukünftige Kooperationen (Stichwort Schnittstellen) machen uns für immer mehr Betreiber interessant und sorgen für ein natürliches Wachstum. Die überregionale Kundengewinnung innerhalb der Fitness-und Gesundheitsbranche sowie die Akquisition verwandter Märkte ist ein wichtiger Teil unserer Expansionsstrategie. Wir sind mit der Marktdurchdringung also noch lange nicht am Ende angelangt. Es gibt viel zu tun!“

Bislang tritt AIDOO in erster Linie als Software-Partner für Fitnessstudios auf, die ausschließlich Fitnessdienstleistungen anbieten. Wird AIDOO zukünftig auch Software-Lösungen für Studios im Portfolio haben, in denen Leistungen angeboten werden, die beispielsweise auch mit Kosten­trägern (z.B. Krankenkassen) abgerechnet werden können?

Andreas Küsters: „Natürlich sehen wir uns sehr genau die Erfordernisse an eine leistungsfähige Verwaltungssoftware verwandter Geschäftsbereiche an, wie z.B. im Medical Fitness Markt, und sprechen intensiv mit Betreibern und Verbänden. Auch hier wird noch einiges von AIDOO kommen. Versprochen!

Auf der AIDOO-Website findet man den Satz „Mit der Leidenschaft für innovative und nachhaltige Lösungen schaffen wir die Grundlage für die Vernetzung und Digitalisierung aller Unternehmensbereiche“. Wo fängt aus Eurer Sicht die Thematik der Digitalisierung für den Betreiber an?

Andreas Küsters: „Digitalisierung“ ist heute zum Inbegriff für Modernität, Kostenersparnis und strukturell organisierte Abläufe geworden. Im privaten Umfeld sind wir meist alle schon viel weiter „digitalisiert“ als im gewerblichen Bereich.“

Norbert Kroshoff: „Und das ist nicht nur in der Fitnessbranche so. Überall dort wo sich für den Betreiber Kosten-Zeit- und Wettbewerbsvorteile ergeben, sollten digitale Services eingesetzt werden.“

Was ist für Euch die absolute Zukunftsvision, wenn man an die fortschreitende Digitalisierung der Fitness-Dienstleistung denkt?

Andreas Küsters: „Keine Zukunft ohne Digitalisierung. Ausschlaggebend je­doch ist, dass die Digitalisierung nicht nur als Technologie verstanden wird und ein ganzheitliches, systematisches Verständnis von und für Digitalisierung erzeugt wird. In einer vernetzten Kommunikation zwischen Betreibern und Mitgliedern soll der Mensch weiter ins Zentrum rücken. Also Digitalisierung nicht zum Selbstzweck, sondern als intelligente Lösung um Mitglieder zu gewinnen und zu betreuen.“

Herzlichen Dank für das Interview!

Infos & Kontakt

Aidoo Software GmbH
Borkener Str. 50 b, 46284 Dorsten
Tel. +49 2853 8 999 001
kuesters@aidoo.de
www.aidoo.de

Insider-Interview mit der AIDOO GmbH Insider-Interview mit der AIDOO GmbH Insider-Interview mit der AIDOO GmbH

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018