Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

MEDICA 2012

Erstellt am: 06.02.2013 | Kategorie: Gesundheit, Messe & Kongress, Szene,
MEDICA 2012

MEDICA 2012

In Düsseldorf fand vom 14. bis 17. November 2012 die größte Medizinmesse der Welt statt. Getreu dem Leitmotto „Be part of the No. 1“ machte sich die Fachwelt aus Arztpraxen, Kliniken, Industrie und der Gesundheitswirtschaft auf den Weg nach Düsseldorf. Das F&G-Team war für Sie vor Ort.

Zugpferd „made in Germany“

Die Rolle der MEDICA als Nr. 1-Marktplattform für internationale Geschäfte unterstreicht Hans-Peter Bursig, Geschäftsführer ZVEI – Fachverband Elektromedizinische Technik: „Gerade kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland können die MEDICA hervorragend als Plattform nutzen, um wichtige Auslandsmärkte zu erschließen. Die starke Nachfrage nach Medizintechnikprodukten `made in Germany´ und der starke internationale Charakter der Messe – beides ergänzt und fördert sich gegenseitig.“

Anwendernutzen vor Technik

Das von der Techniker Krankenkasse inhaltlich konzipierte MEDICA ECON FORUM in Halle 15 erfreute sich vom Start weg einer guten Besucherresonanz. Im Kern ging es um die Frage, wie Patienten auf wirtschaftlich vertretbare Weise am medizinischen Fortschritt teilhaben können und welchen Nutzen Innovationen dabei bieten.

So wurden auf Grund des Kostendrucks, unter dem insbesondere öffentlich finanzierte Gesundheitssysteme stehen, nicht nur Highend-Lösungen nachgefragt, sondern vermehrt auch bezahlbare Produkte und Systeme für ein möglichst breites Einsatzspektrum.

Ein weiterer Trend auf der MEDICA 2012 war, dass Komplettlösungen immer mehr das rein produktorientierte Angebot ersetzen: Finanzierung, After-Sales-Services oder modular zugeschnittene Service-Pakete.

Health-IT & Mobility-IT

Ein Schwerpunkt der MEDICA 2012 war die Health-IT. Nachgefragt wurden vor allem Lösungen für eine bessere Vernetzung im Gesundheitswesen, sowohl für den Datentransfer zwischen Ärzten untereinander als auch für die Kommunikation zwischen Arzt und Patient.

Tablet-PCs oder Smartphones sind auch in Praxen und Kliniken immer mehr auf dem Vormarsch, dementsprechend auch die passenden „Apps“. „Mobility-IT“ lautet das Schlagwort. Einen Überblick über die Vielfalt nützlicher Health-Apps gab der von der Firma dotopen koordinierte „AppCircus“ als Be­standteil des MEDICA HEALTH-IT FORUM in Halle 15.

Beispielhaft zu nennen ist die App „Symptom Tracker“, mit Tagebuch-Funktion zur genauen Erfassung von Symptomen, Arzneimittel-Einnahmen und der Speicherung von Arztterminen.

Mit der App „PhysioForm“ können Physiotherapeuten Trainings- und Behandlungspläne für Patienten erstellen, speichern und sogar in einem Echtzeit-Patienten-Monitoring Übungen kontrollieren.

Datenschutz im Focus

Wenn immer mehr Daten digital, flexibel und zugleich mobil verfügbar sein sollen, dann stellt sich auch die Frage nach der sicheren Datenspeicherung, insbesondere wenn die Datenspeicherung im Sinne des „Cloud Computings“ ausgelagert wird.

Welche medizinischen Daten überhaupt auf fremden Rechnern gespeichert werden dürfen, welche rechtlichen Aspekte zu beachten sind und vor allem welche Vorteile sich aus der Datenlagerung „in der Wolke“ ergeben können, war ein viel beachtetes Vortrags- und Diskussionsthema beim MEDICA HEALTH-IT FORUM.

Parallel dazu konnten sich die Fachbesucher im Hinblick auf die Neuheiten-Präsentationen der Aussteller über die „Medical Cloud“ informieren, die weltweit erste gesetzeskonforme Cloud-Lösung für das Gesundheitswesen (CompuGroup Medical).

Schnittstelle Fitness

Einen Schwerpunkt der MEDICA bilden traditionell Anwendungen für die Physiotherapie und Orthopädietechnik. 29.000 Fachbesucher (!) gaben an, sich speziell für diesen Angebotsbereich zu interessieren. So boten 2012 rund 480 Aussteller entsprechende Produkte und Geräte sowie Dienstleistungen und Services – die vor allem in Halle 4 und dem angrenzenden Teil von Halle 5 präsentiert wurden.

In der aktuellen Ausgabe F&G (1/2013, S. 88 bis 97) haben wir für Sie einen ausführlichen Messerückblick zusammengestellt, den Sie selbstverständlich unter dem Menue-Punkt „Aktuelle Ausgabe“ auch online ansehen können.

 

Deutscher Krankenhaustag

Als fester Bestandteil der MEDICA widmete sich der 35. Deutsche Krankenhaustag in diesem Jahr unter dem Leitthema „Zukunftsbranche Gesundheit – Priorität Personal“ vor allem Aspekten des Personalmanagements. Unter den 2.100 Teilnehmern war als prominentester Besucher Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr. Er würdigte in der Auftaktveranstaltung die herausragende Stellung der Gesundheitsbranche als eine der wenigen Wachstumsbranchen, die in den nächsten Jahren sichere und stabile Arbeitsplätze bieten könne.

MEDICA-Kongress

Der MEDICA-Kongress war mit mehreren tausend Teilnehmern durchgehend gut besucht und bot ein umfangreiches Themenspektrum von der Intensivmedizin bis zur Naturheilkunde. Neben den beliebten „Trainings“-Kursen an modernen Geräten (z. B. Ultraschall, Mikroskopie) lag diesmal ein besonderer Schwerpunkt auf der Kinder- und Jugendmedizin.

MEDICA 2012 MEDICA 2012 MEDICA 2012

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018