Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Schluss mit den Mythen der Vorjahre!

Erstellt am: 05.12.2018 | Kategorie: Marketing & Sales,
Schluss mit den Mythen der Vorjahre!

Online-Marketingstrategien

In Teil 4 der Marketing-Kurzserie geht es um die optimale Online-Marketingstrategie für 2019.

Schluss mit den Mythen der Vorjahre!

Passend zum Jahresende werfen wir einen Blick auf reale Online-Kampagnen, die in den Jahren 2017 und 2018 durchgeführt wurden. Alle wichtigen Fakten werden dabei als Tipps für die Planung 2019 im eigenen Studio zusammengefasst.

Für viele Clubbetreiber ist der Bereich Marketing – insbesondere Online-Marketing – eher ein leidiges Thema. In der Regel unterteilt man daher das Jahr in vier Themen und spielt diese abwechselnd aus. Meistens handelt es sich dabei um wiederkehrende Figur- & Gesundheitsthemen wie z.B. Gewichtsreduktion oder Faszientraining. Aber auch Inhalte aus den Bereichen Rücken- und Gelenkprobleme werden gerne aufgegriffen. Die folgende Analysen beziehen sich auf eine Stichprobe von 4.665 durchgeführten Kampagnen aus den Jahren 2017 sowie 2018. Die Durchführung sowie die Auswertung dazu wurden von der FACEFORCE GmbH geleistet und zur Verfügung gestellt.

Planung für das 1. Halbjahr 2019

Schauen wir zunächst auf das erste Halbjahr 2017, um zu sehen, was wir für die Planung 2019 daraus mitnehmen können. Wie die erste Grafik (Abb. 1) zeigt, lagen die Mittelwerte der durchgeführten Kampagnen zwischen 65 und 129 Kontakten pro Monat. Weiterhin fällt auf, dass es zwischen 2017 und 2018 nur leichte Unterschiede bestehen. Einmal ist das Jahr 2017 stärker, das andere Mal lief es dafür 2018 besser. Was man aus dem Verlauf ersehen kann, ist der deutliche Einfluss des extrem heißen Sommers, welcher sich 2018 schon früh angekündigt hat.

• Nutzen Sie jeden Monat des ersten Quartals für ein starkes Wachstum.
• Figur-Kampagnen bringen im ersten Halbjahr die größten Erfolge.
• Schmerzbehaftete Themen erzielen im 1. Halbjahr sehr wenige Kontakte

Weder 2017 noch 2018 hat sich der der „Gute Vorsätze-Mythos“ bestätigt. Demzufolge hätten zum Jahreswechsel die entsprechenden Kampagnen im Vergleich zu den Folgemonaten deutlich besser laufen müssen. Im Durchschnitt stellten sich jedoch auch in den Folgemonaten Februar und März hohe Kontaktzahlen ein. Wenn man also aus der Analyse direkt etwas mitnehmen will, dann sicher Folgendes: „Wenn es Brei regnet, muss man löffeln.“ Das bedeutet konkret: Nutzen sie dieses Quartal, um im Folgejahr das bestmögliche Wachstum zu realisieren.

In den Monaten April, Mai und Juni gehen die Zahlen etwas zurück. Hier hat die Auswertung jedoch gezeigt, dass es die typischen Themen wie Abnehmen und Figur sind, welche einen wesentlich höheren Return on Invest einspielen. Daher sollten sie auch 2019 die Themen rund um Figur fest in Ihre Marketingplanung für das erste Halbjahr aufnehmen. Gesundheitsorientierte Themen, welche meist mit Schmerzsymptomatiken einhergehen, generieren in diesen Zeiträumen wiederum deutlich weniger Kontakte und eignen sich eher für das 2. Halbjahr.

Planung für das 2. Halbjahr 2019

Die zweite Grafik (Abb. 2) zeigt uns nun die Mittelwerte des zweiten Halbjahres 2017 und den bis heute analysierten Teil des zweiten Halbjahrs 2018. Man erkennt deutlich, dass 2018 die Monate Juli, August, September im Vergleich zu 2017 besser abgeschnitten haben - vielleicht auch wegen der Hoffnung, dass die „Bikinifigur 2018“ aufgrund des starken Sommers auch noch in den späteren Monaten des Jahres eine größere Bedeutung haben könnte. Was ganz klar zu sehen ist, ist der Abwärtstrend jeweils gegen Ende des Jahres. Aus dem Rahmen fällt lediglich der Ausreißer im Dezember. Dieser ist jedoch dem Neujahr zuzurechnen und spiegelt die Ergebnisse/Erfolge der „Gute Vorsätze Kampagnen“ wieder.

• Prüfen Sie aus den Vorjahren den Return of Invest der eigenen gesundheitsorientierten Kampagnen.
• Stellen Sie schmerzbehaftete Themen nur dann in den Focus, wenn sie in Ihrem Einzugsgebiet positive Erfahrungen gemacht haben.
• Jeder Kontakt zählt: Das gilt insbesondere in den hart umkämpften letzten Monaten des Jahres.

Dieser Abwärtstrend hat zwei Ursachen: Zum einen ist er der Tatsache geschuldet, dass viele gesundheitsorientierte Anlagen zu diesem Zeitpunkt Themen wie Faszien und Rückenkampagnen aufgriffen. Hierbei gilt festzuhalten, dass diese Kampagnen durchaus ihre Relevanz haben. Die Erfahrung zeigt aber, dass es genau zwei Arten von Studio-Einzugsgebieten gibt: Entweder laufen die gesundheitsbetonten Kampagnen enorm gut, oder sie laufen gar nicht. Hier gibt es keine Mitte.

Daher an dieser Stelle der wichtigste Tipp: Prüfen sie anhand Ihrer eigenen Studiodaten GANZ genau, ob gesundheitsrelevante Kampagnen bei Ihnen in der Vergangenheit einen Return on Invest gebracht haben. Ist dies nicht der Fall, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass - egal wie gut diese Art von Kampagne online umgesetzt wird – 2019 ein positives Resultat entsteht.

Aber worin ist nun der grundlegende Abwärtstrend begründet, der seit einigen Jahren gegen Ende des Jahres stattfindet? Einer der Hauptgründe ist sicherlich die zu dieser Jahreszeit abnehmende Bewegungsfreude aufgrund fallender Temperaturen. Andererseits springen insbesondere Kampagnen der großen Discounter ins Auge, welche meist bis zum Jahresende großflächig kostenfreies Training garantieren. Hier bewahrheitet sich also mal wieder die Marketingweisheit: Jeder Kontakt zählt! Denn reagiert man nicht direkt, sind ansonsten potentielle Interessenten enorm schnell in Verträgen des Mitbewerbers gebunden und somit für den eigenen Club nicht mehr erreichbar. Im Dezember schließt sich der Kreis dann und wir landen wieder bei den „Gute Vorsätze-Kampagnen“, welche den Aufwärtstrend für das kommende Jahr markieren.

Dominik Weirich   www.face-force.de

 

Bildquelle: ©PRODUCTION PERIG - fotolia.com

Schluss mit den Mythen der Vorjahre! Schluss mit den Mythen der Vorjahre! Schluss mit den Mythen der Vorjahre!

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018