Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

SCHNELL & aktivKONZEPTE = synchro aktivline

Erstellt am: 21.04.2016 | Kategorie: Gesundheit, Fitness,
SCHNELL & aktivKONZEPTE  = synchro aktivline

Die synchro aktivline von Schnell und aktivKonzepte

Seit Anfang des Jahres ko­operieren die Unternehmen aktivKonzepte und SCHNELL Trainingsgeräte miteinander. Nach guter Zusammenarbeit bei einigen Projekten beschloss man, die Vorteile, die sich für beide Unternehmen daraus ergeben haben, noch besser zu nutzen und die Kooperation offiziell zu kommunizieren. F&G wollte wissen, wie sich diese Zusammenarbeit für Studios oder Praxen bemerkbar macht, und hat nachgefragt bei Doro und Peter Engel vom Physio Fit Engel in Wittlich in der Eifel.

Zu Beginn des Jahres erreichte uns die Meldung, dass die SCHNELL Trainingsgeräte GmbH kooperiert mit aktivKONZEPTE kooperiert. Alle synchro Geräte der Firma SCHNELL sind jetzt auch mit der Software aus dem Hause aktivKONZEPTE erhältlich. Beide Unternehmen können ihren Kunden eine Kombination aus exzellenter Biomechanik und ausgereifter Trainingssteuerung bieten. Für Studios und medizinische Trainingseinrichtungen könnte diese Zusammenstellung sehr gut funktionieren und zu einer sehr guten Mitgliederzufriedenheit führen. Außerdem könnte durch die Zusammenarbeit der beiden Firmen die Bedürfnisse der Kunden mit ihren individuellen Wünschen optimal bedient werden – so der Plan der beiden Unternehmen.

Softwarelösung aktivSYSTEM

Das aktivSYSTEM ist eine umfangreiche Softwarelösung zur Trainingssteuerung- und Dokumentation. Sie beschäftigt sich schwerpunkt­mäßig mit der Planung, Steuerung und Dokumentation von Training und unterstützt somit Sportlehrer und Physiotherapeuten gleichermaßen in der Ausübung ihrer täglichen Arbeitsprozesse. Trainingspläne können durch nur wenige Klicks erstellt und an die individuellen Bedürfnisse der Trainierenden angepasst werden. Die Trainer und Therapeuten greifen hierzu auf diverse Vorlagen und einen umfangreichen Übungskatalog zurück.

Über Mini-PCs an den Krafttrainingsgeräten werden Trainierende bei der Übungsausführung unterstützt. Neben der für den Trainierenden definierten Bewegungsgeschwindigkeit wird auch die individuelle Bewegungsreichweite dargestellt und kontrolliert. Die Trainingsergebnisse werden automatisch erfasst und stehen dem Trainer für weitere Auswertungen und Trainingsplanungen zur Verfügung. Die Software erlaubt die Erstellung unterschiedlicher Berichte mithilfe derer die Leistungs- und Gesundheitsdaten an Dritte (Ärzte, Krankkassen, etc.) übermittelt werden können.

Die synchro line

Beim Training auf den synchro-Geräten passt sich die Belastung des Gerätes während des Bewegungsablaufes der Kraft des Trainierenden an. Dadurch erhält der Muskel einen langandauernden gleichmäßigen Trainingsreiz bei einer dynamischen Bewegung. Trainierende können die ihm verträgliche Trainingslast im Rahmen seiner individuellen und koordinativen Fähigkeiten bestmöglich und sicher umsetzen. Der optimale Kraftkurvenverlauf über die gesamte Bewegungsamplitude ermöglicht eine Auslastung des Muskels in jeder Winkelstellung.

Die vollautomatische synchro line umfasst inzwischen insgesamt 18 Ge­räte. Das synchro 4back basic Rückenkonzept umfasst die vier vollauto­matischen synchro Rücken-, Bauch-, Seitneige- und Rotations-Maschinen – wie beim klassischen DIAGNOS 4back Set mit Steckgewichten.

F&G fragt nach: Funktioniert die Kombination aus ­aktivKONZEPTE und synchro line in der Praxis wirklich so gut, wie angedacht?

 Wie bewährt sich die syncro aktivline von Schnell und aktivKonzepte im Studioalltag?

 Nachgefragt bei bei Peter Engel, Physio Fit Engel in Wittlich

Doro und Peter Engel betreiben seit Herbst 1991 eine Physiotherapiepraxis mit einem MTT-Bereich. Mittlerweile ist aus dem MTT-Bereich ein Trainingszentrum mit einem umfangreichen Angebot entstanden. Neben dem Training an Maschinen wird bei Physio Fit Engel auch das Training im Freihantel und Seilzugbereich groß geschrieben. Die wichtigste Erneuerung im letzten Jahr war eine Erweiterung um 350 m2. So konnte neben dem Platz für den syncro-Zirkel die Errichtung einer Functional Zone und ein interessantes Kursangebot realisieret werden.

Aus dem Zwei-Frau/Mann-Unternehmen ist ein so Therapie- & Trainingszentrum entstanden. Gemeinsam mit Ihrem Team, bestehend aus Physiotherapeuten, Fitnessökonomen, Gymnastiklehrern und Sportwissenschaftlern bieten das Ehepaar Engel seinen Kunden ideale Therapie- und Trainingsmöglichkeiten für ihre Gesundheit und Fitness. Die Ausstattung im Physio Fit Engel: Schnell Trainingsgeräte (Target, syncro, Freihantel-Bereich), Gym80 Zirkel (Hydraulik), emotion fitness Ausdauer­geräte Tomahawk IC7, Pavigym, TPS, Isomed 2000 (Isokinetik für Analyse / Training), Gallileo Vibrationstraining, Frei Seilzugsysteme und Software von aktivKONZEPTE und Theorg.

F&G: Wie sind Sie auf die synchro aktivline von Schnell mit der Software von aktivKONZEPTE aufmerksam geworden?

Peter Engel: Wir haben seit 2010 unsere Schnell Target Line mit dem aktivKONZEPT ausgestattet. Als synchro auf den Markt kam fanden wir das Design und die Performance der Geräte sehr stark. Bei einem Besuch bei der Firma Schnell äußerten wir ernste Kaufabsichten, wenn aktivKONZEPTE die Steuerung übernehmen würde. Für uns war es wichtig, dass wir die Trainingssteuerung mit einer Software planen können. Offensichtlich fanden das die Firmen Schnell und aktivKONZEPTE auch interessant. Und so warteten wir auf synchro aktivline. Jetzt seit 2015 haben wir einen 4-Back extended Zirkel.

F&G: Aus welchen Gründen haben Sie sich für die Gerätelinie entschieden?

Peter Engel: Wir wollten auf jeden Fall noch einen Zirkel der sich automatisch nach Einweisung durch einen Trainer auf den Kunden einstellt. Zudem finden wir die Art des Widerstands sehr direkt und die Bewegung sehr physiologisch. Da­rüber hinaus ist das System in Bezug auf den Stromverbrauch sehr energieeffizient.

F&G: Wie bewährt sich die neue ­synchro aktivline bei Ihnen im Arbeitsalltag?

Peter Engel: Das System wird sehr gut angenommen. Der Vorteil für die Kunden ist ganz klar die automatische Geräteeinstellung und dadurch Sicherheit und Zeitersparnis beim Training.

F&G: Wie haben Sie die Geräte mit der neuen Software in den Betrieb ihres Studios integriert?

Peter Engel: Wir  arbeiten seit ca. fünf Jahren mit dem aktivKONZEPT im Kraftbereich. Seit zwei Jahren haben wir auch den Cardiobereich mit emotion fitness Ausdauergeräten und aktivKONZEPT-Steuerung ausgestattet. Insofern war es keine große Umstellung, dass wir jetzt auch den ­synchro-Zirkel mit dieser Software betreiben.

F&G: Welche Features der neuen ­aktiveline erleichern Ihnen die tägliche Arbeit am meisten, oder: Welche Möglichkeiten, welche die Ausstattung mit der neuen Software eröffnet, würden Sie besonders hervorheben?

Peter Engel: Wir betreuen sämtliche Bereiche mit der aktivKONZEPTE- Software und müssen nicht zwischen verschiedenen Software-Programmen hin und her switchen. Was wir sehr schätzen, ist grundsätzlich das Feedback für den Kunden über die Bewegungsgeschwindigkeit und die automatische Geräteeinstellung. Darüber hinaus wird in Kürze ein Countdown-Training über die aktivKONZEPTE-Software möglich sein.

F&G: Wie ist das Feedback Ihrer Mit­arbeiter zur synchro aktivline?

Peter Engel:  Sehr positiv! Auffällig ist, dass sie selbst gerne an diesem System trainieren. Ich finde, das ist doch der beste Indikator dafür, dass die Geräte positiv wahrgenommen werden.

F&G: Wie ist das Feedback von Ihren Patienten, Mitgliedern und Kunden?

Peter Engel: Die meisten Kunden, die an diesem System ein Probetraining absolviert haben, möchten das Training in ihren Trainingsplan integrieren.

F&G: Sind Sie mit der Unterstützung durch die Firma Schnell und aktivKONZEPTE zufrieden?

Peter Engel: Mit der Unterstützung sind wir zufrieden. Mit Schnell als Gerätehersteller haben wir seit 1997 zu tun, mit aktivKONZEPTE  seit 2010.

F&G:: Was sollten Studios und Therapieeinrichtungen beachten, die sich für die syncro aktivline interessieren?

Peter Engel: Augen auf bei der ­Geräteauswahl, wenn man damit ein Zirkeltraining  betreiben möchte. Bei Maschinen die zwei Bewegungsrichtungen ermöglichen, wie beim WS-Rotator und dem WS-Seit­neiger, kommt es zwangsläufig zu einer Störung im Zirkelablauf. Da­rauf muss man dann entsprechend reagieren.

www.physio-fit-engel.de

www.schnell-online.de

www.aktivkonzepte.de

SCHNELL & aktivKONZEPTE  = synchro aktivline SCHNELL & aktivKONZEPTE  = synchro aktivline SCHNELL & aktivKONZEPTE  = synchro aktivline

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018