Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

„Volksgesundheit mit Muskeltraining“

Erstellt am: 08.05.2016 | Kategorie: BVGSD, Szene,
„Volksgesundheit mit Muskeltraining“

Der Parlamentarische Abend der FID in Berlin am 16.03.2016

Unter der Schirmherrschaft der Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger und Dietrich Monstadt hatte die Fitnessinitiative Deutschland (FID) zum dritten Parlamentarischen Abend nach Berlin eingeladen. In den Räumlichkeiten der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft verdeutlichten Gesundheitsexperten wie Dr. Kurt Mosetter in Vorträgen den Wert eines betreuten und gezielten Muskeltrainings für Fitness und Gesundheit. Vor dem Hintergrund des 2015 verabschiedeten Präventionsgesetzes hofft die FID auf weitere Weichenstellungen der Politik, um den Betreibern von Qualitätsstudios noch mehr Akzeptanz zu verschaffen.

Seit mehr als zehn Jahren vertritt die FID die politischen Interessen der Fitnessbranche in Berlin. Unterstützt wird die Bewegung auch durch die beiden Branchenverbände BVGSD (Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland) und den Arbeitnehmerverband DFAV e.V. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der beiden Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger und Dietrich Monstadt. FID-Sprecherin Ulrike Schönfelder moderierte den Abend und durfte die Referenten Dr. Kurt Mosetter, Dr. Florian Maria Alfen und als Ihren Interviewpartner den  Fußball-Weltmeister Olaf Thon begrüßen.

Die Ziele der FID

Das Grußwort von Friedrich Monstadt (MdB im Gesundheitsausschuss) eröffnete die Veranstaltung. Monstadt legte kurz und prägnant dar, warum Muskeltraining eine bedeutende Rolle in der Gesundheitspolitik spielen sollte. Er sieht im Muskeltraining eine Medizin gegen Volkskrankheiten wie Diabetes und Adipositas. „Wir müssen erreichen, dass der Arzt Muskeltraining auf Rezept verschreiben kann“, betonte Monstadt. Zur Prävention und Gesunderhaltung müsse die Fitnessbranche ihren Teil leisten dürfen. Für die Vergabe von Präventionsgeldern sei es unumgänglich, qualitätsgesicherte Leistungen wie bspw. die Trainingsdokumentation- basierend auf evaluierten Programmen - und den Nachweis hochqualifizierter Trainer in der Kundenbetreuung vorweisen zu können.

Paul Underberg, Gründer der FID, warf anhand aktueller Zahlen einen Blick auf den Fitnessmarkt in Deutschland und zeigte dessen positive Entwicklung auf. Er forderte die Positionierung der Fitnessstudios als „Präventionsdienstleister“. Mittelfristig sei das Ziel, die Qualität dieser Studios durch eine Zertifizierung zu erreichen und zu erhalten. Auf diese Weise lasse sich das Modell „20-20-20“ realisieren, bei dem Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Krankenkasse gleichmäßig an den Kosten für die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio beteiligt sind.

Wissenschaftliche Statements

Wissenschaftlich untermauert wurden die Ziele durch das Statement von Dr. Kurt Mosetter, der in seinem Vortrag die Bedeutung eines qualitativ guten Trainings hervorhob. Denn Bewegung allein bringe wenig. Training ist mehr als Bewegung. Um gesundheitlich von Bewegung zu profitieren, seien Widerstände notwendig, die Belastungsgrenzen verändern. Daher eigne sich Muskeltraining in diesem Sinne hervorragend. Mosetter stellte seinen Ansatz der Myoreflex-Therapie vor und nannte Muskeltraining neben Ernährung als wichtigen Teil der Gesundheitsausrichtung, die politisch unterstützt werden müsse.

Danach kam der Wirbelsäulenspezialist Dr. Florian Alfen zu Wort und stellte seinen Ansatz der endoskopischen Wirbelsäulenchirurgie vor, mit der zielgerichtet und einfach Bandscheibenvorfälle behandelt werden können. Trotz des Erfolgs dieses Ansatzes, hat er durch eigene Erfahrungen ein Gerät zur Behandlung und Prävention von Rückenproblemen entwickelt.

Mit seinen neuen Geräten, die ein gezieltes Training der tiefen Rückenmuskulatur ermöglichen, mache er viele Operationen überflüssig und helfe seinen Patienten spürbar und langfristig. Die regelmäßige Anwendung seines Geräts erhalte die Rückengesundheit. Damit unterstrich er die Rolle des gezielten Muskeltrainings in der Therapie, aber auch in der Prävention. Zudem ist er davon überzeugt, dass durch Muskeltraining die Kosten im Gesundheitswesen reduziert werden können.

Den Abschluss bildete ein Interview von Frau Schönfelder mit Fußball-Weltmeister Olaf Thon und Reck-Weltmeister Eberhard Gienger. Beide betonten, dass sie die heutigen zeitgemäßen trainingswissenschaftlichen Erkenntnisse für die eigene Fitness nutzen. Ihr persönliches Engagement gilt der bundesweiten Unterstützung der Aufklärungsarbeit der Fitnessinitiative Deutschland. Anschließend wurde das reichhaltige Buffet eröffnet und es kam zu interessanten Gesprächen zwischen den anwesenden Bundestagsabgeordneten, den Experten und Vertretern der Fitnessbranche.

Fazit und Ausblick

Zusammenfassend wurde  auf dem dritten Parlamentarischen Abend der FID die Bedeutung des Muskeltrainings unter qualifizierter Anleitung betont. Die FID ist optimistisch, ihre Anliegen auf politischer Ebene durchsetzen zu können. Dazu wurden und werden weitere Politiker von der Bedeutung der Fitnessbranche für das Gesundheitswesen überzeugt. Mittelfristig lautet das Ziel, das kostenteilende Modell „20-20-20“ attraktiv zu machen und durch Qualitätsstandards im Rahmen einer Zertifizierung umzusetzen.

Philipp Hambloch

 

Die FID

Die FID ist die Fitnessinitiative Deutschland, in der sich als Branchenbewegung viele der insgesamt ca. 7.900 Fitnessclubs, der Industrieunternehmen und der Branchenmedien zusammengeschlossen haben. Unterstützt wird die FID vom BVGSD und vom DFAV e.V.

www.fitnessinitiative.de


„Volksgesundheit mit Muskeltraining“ 	„Volksgesundheit mit Muskeltraining“ 	„Volksgesundheit mit Muskeltraining“

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018