Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Was Kunden wirklich wollen

Erstellt am: 05.12.2018 | Kategorie: Studio-Management, Gesundheit, Fitness,
Was Kunden wirklich wollen

e-scan

e-scan: Atemgasdiagnostik wie gemacht für den erfolgreichen Einsatz im Studio

Was Kunden wirklich wollen

Ob es um Gewichtsreduktion oder den Aufbau von Muskulatur als Schutzschild gegen Schmerzen geht: Die genaue Analyse des Zustandes eines Kunden legt eine entscheidende Basis für den tatsächlichen Erfolg. Leichter gesagt als getan? Keineswegs, denn genau dafür gibt es ja die professionelle Atemgasdiagnostik von e-scan.

Mit dem softwaregestützten e-scan-Messsystem ist eine genaue und objektive Diagnose der Trainingsvoraussetzungen heute bereits möglich. Dabei entscheidet das Studio, wie es das Thema Atemgasdiagnostik umsetzen möchte. Denn neben der zuverlässigen Messstation zur Atemgasanalyse bietet e-scan auch zwei eigenständige Konzepte in den Bereichen Ernährungsumstellung sowie Trainingssteuerung. Per Knopfdruck können so wirklich individuelle Pläne für Ernährung und Training erstellt werden.

1. Valide Diagnostik

Wer wissen möchte, in welchem Belastungsbereich ein Kunde seine Fettverbrennung optimal anheizt, für den ist die folgende Frage entscheidend: Wie gut verarbeitet der Körper dieses Kunden Sauerstoff (O2)? Denn O2 ist im Körper für viele Prozesse wie z.B. Energiebereitstellung, Fettstoffwechsel und Muskelaufbau entscheidend. Daher lassen sich aus der gemessenen Sauerstoffverwertungsrate entscheidende Rückschlüsse für das Training ziehen. Wird bei einem Mitglied z.B. eher schlechte O2-Verwertung festgestellt, kann ein größerer Anteil an Grundlagenausdauertraining empfohlen werden. e-scan liefert auch gleich den optimalen Trainingsbereich für diese Person. Die Messauswertung ist dabei fundiert und anschaulich zugleich: Trainer und Kunden erhalten genau die Informationen, die für die Betreuung wichtig sind.

2. Optimale ErnährungPeter Hofmarksrichter

Studios, die bereits über ein eigenes Ernährungskonzept verfügen, können den e-scan-Test nutzen, um die im Rahmen der Betreuung erzielten Erfolge mittels Re-Test(s) sichtbar zu machen. „Bei keinem anderen Thema gibt es so viele Halbwahrheiten wie bei der Ernährung“, so Peter Hofmarksrichter, Gründer und Geschäftsführer von e-scan. „Gleichzeitig scheitern viele Mitglieder, weil sie ihre Ernährungsweise nicht in den Griff bekommen. Deswegen bieten wir den Studios zusätzlich ein passgenaues Ernährungskonzept, das sie mit der e-scan-Messung kombinieren können. Es baut auf einer ganzheitlichen Ernährungsweise auf, die saisonale sowie regional verfügbare Lebensmittel bevorzugt und für eine ausreichende Versorgung mit den wichtigsten Nährstoffen sorgt. Die entsprechenden Pläne variieren über den Jahresverlauf und können, passend zu den Messdaten, für jeden Kunden direkt ausgedruckt werden“, erläutert Hofmarksrichter.

3. Richtig Trainieren & Regenerieren

Für diesen Schritt bietet e-scan ein eigenständiges Trainingskonzept, das direkt mit der Messung vernetzt werden kann. Trainer können so, aufbauend auf den Messwerten des Kunden, individuelle und zielgerichtete Trainingspläne erstellen, wobei auch eine Anpassung an Vorgaben wie z.B. verfügbare Trainingszeit möglich ist. Dabei kann die e-scan-Messung auch mit eigenen Trainingskonzepten kombiniert werden und dient dann wiederum der Erfolgsüberprüfung.

Auch über die Effektivität der Regeneration lassen sich durch Messung der Atemgaswerte Rückschlüsse ziehen. Wer also seine Kunden bei einer optimalen Regeneration unterstützen möchte, der kann also auch hier auf die Atemgasdiagnostik mit e-scan zurückgreifen.

Schritt 4: Greifbare Erfolge

„Wir empfehlen unseren Kunden eine wiederholte Durchführung des e-scan-Testes im Rahmen der weiteren Kundenbetreuung. Trainer erkennen so, wo sie ansetzen können, um die Planung weiter zu optimieren und die Kunden, was sie bereits erreicht haben“, fasst der e-scan-Chef zusammen.

Aufbruch in eine neue Ära

Die Fitnessbranche tritt in ein neues Zeitalter ein: „Heute sind sich die Experten einig, dass Training bei nahezu allen gesundheitlichen Einschränkungen eine perfekte Therapie ist. Wir verstehen uns hier als Partner der Studios und wollen für diesen Quantensprung das richtige Handwerkszeug liefern“, so Hofmarksrichter.

 

 

Praxisbeispiele

Studios erhalten bei e-scan auch konkrete Tipps für die Umsetzung, die zu ihrem Unternehmenskonzept am besten passen. Hier einige Berechnungsbeispiele:

e-scan-Messung als alleinstehende Aktion

• Aktion zur Kundengewinnung am „Tag der offenen Tür“: 19,90 Euro für einmalige Messung (kombinierbar z.B. mit Einstiegsangebot für das Studio)

• Vortrag/Seminar zum Thema Körperfettverbrennung mit einmaliger Messung sowie Empfehlungen zu Training und Ernährung, z.B. 150,– Euro

Integration in die Anamnese im Studio

• Zubuchbar zur Anamnese beim Start der Mitgliedschaft mit entsprechender Gebühr, z. B. 15,-/19,90 Euro

• Integration in das Anamnese-Paket, Erhöhung des Gesamtpreises/Starterpakets

Kompaktpaket

• z.B. im Rahmen des Personal-Trainings oder als Spezialangebot für Unternehmen (Betriebliche Gesundheitsförderung/Firmenfitness)

• 250, – Euro Gesamtkosten/Person (Seminar/Vortrag, sechs Messungen mit e-scan-Test und Re Tests – plus individuelles Ernährungs- & Trainingsprogramm)

 

www.escan-test.de

Bildquellen: © Fotonachweis e-scan

Was Kunden wirklich wollen Was Kunden wirklich wollen Was Kunden wirklich wollen

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018