Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Wie Führungskräfte richtig führen

Erstellt am: 30.11.2018 | Kategorie: BVGSD,
Wie Führungskräfte richtig führen

Durch kleine Übungen konnten die Seminar - teilnehmer die Wirkung von NLP „am eigenen Leib erfahren“

Gelungene Kommunikation im Team

Wie Führungskräfte richtig führen

Am 06. November 2018 veranstaltete der BVGSD e.V. zusammen mit der Padberg Beratung in Bonn ein ganztägiges Seminar zum Thema professionelle Unternehmenskommunikation. Dabei standen vor allem die Themen Mitarbeiterkommunikation und -führung im Vordergrund.

Arbeitnehmer, die sich nicht wertgeschätzt fühlen, zeigen weniger Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein. Das belegte unter anderem eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gallup. Vor diesem Hintergrund organisierte der BVGSD e.V. zusammen mit der Padberg Beratung am 06. November 2018 in Bonn das Seminar „Gelungene Kommunikation in Team – Wie Wertschätzung mehr Wertschöpfung bringt“: Um 9.30 Uhr wurden BVGSD-Mitglieder, Studioleiter und Trainer in Führungspositionen in der NLPAkademie von den DVNLP-Coaches Ekkehart und Brigitte Padberg begrüßt. Nach einem gemeinsamen Kaffee in der Lobby und einer kurzen „Kennenlernrunde“ stieg der Diplom-Kaufmann Ekkehart Padberg mit der wichtigen Frage in das Seminar ein, was eine gute Führung für jeden einzelnen Teilnehmer selbst bedeutet. Durch ein kurzes Brainstorming in Kleingruppen zeigte sich einstimmig, dass vor allem Begriffe wie Kommunikation, Anerkennung, Empathie und Respekt wichtige Rollen einnehmen. Somit legten die Teilnehmer auch selbst ein Fundament für die weitere Richtung, die das Seminar einschlug.

Von doppeltem Wert

Die Wertschätzung oder Nichtwertschätzung eines Mitarbeiters ist laut Padberg untrennbar mit neurobiologischen Faktoren verbunden, die sich positiv oder negativ auf Leistungen auswirken können. Deshalb sollte die Wertschätzung von Mitarbeitern für Führungspersonen eine hohe Priorität besitzen. Ekkehart Padberg brachte es auf den Punkt: „Dort, wo wir uns ernsthaft wertgeschätzt erleben, öffnet sich unsere Wahrnehmung wie von alleine und wir sind in der Lage, den Überblick zu behalten, richtig zu priorisieren und sachgerechte Entscheidungen zu fällen.“ In dieser Hinsicht kann die Wertschätzung des Mitarbeiters gleichzeitig eine Wertschöpfung für das Unternehmen bedeuten.

Neurobiologie und Führungsarbeit

Ekkehart Padberg erklärte, dass sich nur 7% der Kommunikation über Worte ausdrückt, sodass der Großteil sozialer Verständigung auf non-verbaler Ebene abläuft. Gute Kommunikation in einem Unternehmen kann zu einem verbesserten Arbeitsklima, einem stärkeren Teamgeist sorgen und das Vertrauen der Mitarbeiter zu einer Führungsperson bestärken. Denn wie der Coach betonte, sollte das Amt des „Anführers“ nicht nur pro forma gegeben sein, sondern sich vor allem durch Respekt und Vertrauen ausdrücken. Dazu gehört auch althergebrachte Handlungsmuster in Frage zu stellen, zu durchbrechen und Neuem aufgeschlossen zu begegnen. An dieser Stelle kann sich das Neuro- Linguistische Programmieren (NLP) als nützliches Werkzeug erweisen, um Vertrauen nicht nur durch offen wahrnehmbares Verhalten zu erlangen, sondern durch tiefergehende Vermittlungsebenen auch Werte, Glaubenssätze, Sinn und Zugehörigkeitsgefühl zu kommunizieren. In diesem Zusammenhang erläuterte Ekkehart Padberg die neurobiologischen Hintergründe von NLP, um deutlich zu machen, dass es sich dabei eben nicht um „Magie“ handelt, sondern durchaus um eine wissenschaftlich fundierte Methode.

v.l.n.r. die Veranstalter Ekkehart Padberg, BVGSD-Geschäfts - stellenleiterin Sarah Lalla und Brigitte PadbergNLP im Selbsttest

Trotz viel fachlichem Input gelang es Ekkehart Padberg immer wieder, die Stimmung durch humorvolle Anekdoten aus dem eigenen Erfahrungsschatz aufzulockern. Zudem wurde die Wissensvermittlung mit praktischen Übungen ergänzt, sodass die Teilnehmer einen kleinen Vorgeschmack erhielten, wie NLP in der Praxis umgesetzt werden kann. Vertiefende Kenntnisse zu den obengenannten Themenfeldern lassen sich in Ekkehart Padbergs Buch „Management by Excellence: Unternehmensressourcen gezielt mobilisieren und nutzen“ nachlesen oder werden bei einer sechsmonatigen NLP-Practitioner Ausbildung der Padberg-Beratung in ihrer ganzen Bandbreite vermittelt. Dass das Seminar ein Erfolg war, zeigte sich auch am regen Interesse der Teilnehmer, die weit über das angesetzte Ende der Veranstaltung um 18.00 Uhr hinaus blieben, um weitere Fragen zu stellen und mit Ekkehart und und Brigitte Padberg fleißig zu diskutieren.

Das nächste Seminar wird am Montag, dem 18. Februar 2019, von 9.30 bis 18.00 Uhr stattfinden. Die Teilnahmekosten für BVGSD-Mitglieder betragen nur 99,– EUR, auch Nichtmitglieder können für einen Preis von 129,– EUR teilnehmen.

Padberg-Beratung GmbH
Bonner Talweg 176/178, 53129 Bonn
Telefon: 0228 2424-628, Telefax: 0228 2424-618
E-Mail: info@padberg-beratung.de
www.padberg-beratung.de

BVGSD e.V.
Sarah Lalla
Telefon: 0228 / 360 357 30
Telefax: 0228 / 360 357 31
E-Mail: sarah.lalla@bvgsd.de
www.bvgsd.de

 

Wie Führungskräfte richtig führen Wie Führungskräfte richtig führen Wie Führungskräfte richtig führen

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018