Brandneu Aktuelle Ausgabe Newsletter abonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -
- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

Azubis sollen mehr verdienen

Azubis sollen mehr verdienen

Die Bundesregierung hat Mitte Mai eine Mindestvergütung für Auszubildende beschlossen. Vom Jahr 2020 an sollen sie im ersten Ausbildungsjahr eine Mindestvergütung von 515 Euro pro Monat erhalten.

Beinhaltet ist auch eine Staffelung der Mindestbezüge für Azubis im zweiten und dritten Lehrjahr und eine weitere, mögliche Steigerung in den kommenden Jahren.

Was bedeutet das für Betriebe, die selbst ausbilden, wie z.B. Studios? Fallen bisher keine Steuern auf die Azubivergütungen an, dann wird sich das mit der erhöhten Auszubildendenvergütung ändern. Je nach Anzahl der Azubis im Studio können sich diese Zusatzkosten deutlich bemerkbar machen.

Bei dualen Studierenden könnte das auch für die eigentlich Begünstigten, die Auszubildenden, negative Folgen haben. Denn duale Studenten fallen rechtlich in die Gruppe der Azubis. Bisher zahlen im Regelfall die Ausbildungsbetriebe die dualen Studiengebühren, die begleitend zur Azubi­vergütung fällig werden. Steigen nun die „Azubi-Grundausgaben“ durch ein höheres Azubigehalt, könnte es sein, dass weniger Studios bereit sind, diese Studien­gebühren zu übernehmen. Duale Studenten, die ihre Studiengebühren (teilweise) selbst zahlen, können diese zwar von der Steuer absetzen, verfügen aber i.d.R. über ein relativ niedriges Einkommen, das wiederum wenig oder keine Steuern verursacht – und dadurch kann auch nicht viel von dieser Steuer abgesetzt werden. Die Absetzungsmöglichkeiten für Unternehmen sehen hier deutlich besser aus.

Hart berechnet bleiben einem Azubi von der neuen, erhöhten Ausbildungsvergütung etwas über 410,– Euro (je nach ­Steuerklasse, Bundesland, Familienstand etc.). Wer davon seine dualen Studiengebühren selbst tragen muss, könnte durchaus finanzielle Schwierigkeiten bekommen. Also mal wieder nicht alles Gold, was glänzt? Es macht auf jeden Fall Sinn, näher hinzuschauen und diese Entwicklung im Blick zu behalten

Bild: Fotolia / M_kebox

« zurück

Ähnliche Beiträge

- Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige - - Anzeige -

© F&G - Fitness & Gesundheit 2018